Zum Inhalt
kostenloser Versand ab 25 €

Vitamin K2 Arteriosklerose : Ein Schlüssel zur erfolgreichen Prävention

durch Manfred Magg 15 Dec 2023 0 Kommentare
Vitamin K2, Herzgesundheit

I. Einleitung

Die Existenz von Vitamin K ist schon seit den wegweisenden Forschungen von Carl Peter Henrik Dam an der Universität Kopenhagen zwischen 1928 und 1930 bekannt. Die Entdeckung markierte den Auftakt zu einer Reise in die Tiefen der Ernährungswissenschaft, die bis heute unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit prägt.

Obwohl also Vitamin K bereits seit den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bekannt war, trat Vitamin K2 erst im Jahr 2004 so richtig ins Rampenlicht. Die Ergebnisse der Rotterdam-Studie lieferten den entscheidenden Beitrag zur genaueren Untersuchung dieses faszinierenden Vitamins, und seitdem hat sich eine rasante Entwicklung in unserem Verständnis seiner Rolle entfaltet. Erstmals wurde die Vermutung geäußert, dass eine ausreichende Aufnahme von Menachinon (Vitamin K2) durch die Nahrung eine bedeutende Rolle bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen spielen könnte.

Ein weiterer Meilenstein für die Vitamin K2 Forschung war die Entdeckung des Matrixproteins MGP (Matrix-Gla-Protein). Dieses spezifische Protein rückt zusammen mit Vitamin K2 in den Fokus. Denn das Zusammenspiel ist für das Verständnis von Arteriosklerose und anderen Gefäßerkrankungen essentiell.

In den kommenden Abschnitten werden wir uns vertieft mit der Verbindung zwischen Arteriosklerose und Vitamin K2 auseinandersetzen. Dabei verfolgen wir das Ziel, die komplexen Zusammenhänge leicht verständlich zu präsentieren.

II. Arteriosklerose: Eine Einführung

Was ist Arteriosklerose?

Gefäß mit Arteriosklerose

 

 

Arteriosklerose, häufig als Arterienverkalkung bezeichnet, stellt eine langwierige Erkrankung dar, bei der sich Fett, Kalk und Bindegewebe in den Wänden der Arterien ablagern. Dieser Vorgang beeinträchtigt die Elastizität der Blutgefäße und erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. An diesen Verkalkungen können sich leicht Blutgerinnsel bilden, welche dann Arterien verstopfen. Die Folge können Herzinfarkt, Schlaganfall oder Thrombose sein.

Die Rolle von Vitamin K2 in der Prävention von Arteriosklerose

Die Regulierung des Calciumspiegels im Blut erfährt durch Vitamin K2 eine entscheidende Unterstützung. Denn Vitamin K2 aktiviert bestimmte Proteine, die dazu dienen, überschüssiges Calcium aus den Arterien zu entfernen und somit einen Beitrag zur Verhinderung von Arteriosklerose zu leisten.

Mechanismus

Der faszinierende Mechanismus von Vitamin K2, arteriosklerotischen Plaques entgegenzuwirken, erklärt sich durch seine Förderung der Aktivität von MGP (Matrix Gla-Protein).

Wird MGP durch Vitamin K2 aktiviert, bindet es überschüssiges Calcium im Blut und trägt damit dazu bei, die Bildung von Arterienverkalkungen zu reduzieren.

Durch diesen Mechanismus, überschüssiges Calcium abzutransportieren, erfreut sich Vitamin K2 auch großer Beliebtheit als Partner für Vitamin D3 in Nahrungsergänzungsmitteln. 

Studienlage

Eine Analyse mehrerer Studien mit insgesamt über 1500 Personen hat gezeigt, dass die Ergänzung von Vitamin K zur Nahrung die Werte für die Verkalkung der Herzgefäße erheblich verbessert hat. Es wurde auch festgestellt, dass die Verträglichkeit ausgezeichnet war. [1]

 

III. Vitamin K2 in der Vorbeugung von Herzerkrankungen

Positiver Einfluss auf Herzgesundheit

Laut einer Studie in Dänemark müssen Menschen, die viel sich reich an Vitamin K ernähren, seltener wegen Herzproblemen ins Krankenhaus [2]. Auch andere Studien bestätigen diese Ergebnisse.

 

gesundes Ehepaar mit Herzdarstellung

IV. Kritische Reflexion

Trotz der vielversprechenden Ergebnisse gibt es noch nicht ausreichend Studien, die hochwertig sind. Die Forschung zu Vitamin K2 und vaskulärer Gesundheit ist noch im Gange, und weitere umfangreiche Studien sind erforderlich, um die bisherigen Erkenntnisse zu festigen. Auch wurden teils Studien veröffentlicht, die keinen Zusammenhang erkennen konnten.

V. Fazit

Die aktuelle Forschung erkennt die zentrale Bedeutung von Vitamin K2 für die Gesundheit unserer Blutgefäße an. Ob es um die Abwehr von Arteriosklerose geht oder die Förderung der Herzgesundheit – Vitamin K2 liefert vielversprechende Ergebnisse. Dennoch ist es entscheidend, dass kommende Studien die bestehenden Forschungslücken schließen, um einen umfassenden Einblick in die Auswirkungen von Vitamin K2 auf die vaskuläre Gesundheit zu gewinnen. In der Zwischenzeit bleibt eine ausgewogene Ernährung mit ausreichender Zufuhr von Vitamin K2 ein vielversprechender Ansatz für alle, die ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit aktiv unterstützen möchten.


VI. Quellen

[1] Li T, Wang Y, Tu WP. Vitamin K supplementation and vascular calcification: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Front Nutr. 2023 May 12;10:1115069. https://doi.org/10.3389/fnut.2023.1115069

[2] Hariri, E., Kassis, N., Iskandar, J. P., Schurgers, L. J., Saad, A., Abdelfattah, O., Bansal, A., Isogai, T., Harb, S. C., & Kapadia, S. (2021). Vitamin K2 -a neglected player in cardiovascular health: a narrative review. Open heart (2), e001715. https://doi.org/10.1136/openhrt-2021-001715

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Vielen Dank. Bestätige noch bitte die Mail-Adresse im Posteingang und dann erhältst du deinen ersten Rabatt-Coupon!

Fehler

Kaufe den Look ein

Wählen Sie Optionen

Bearbeitungsoption
this is just a warning
Anmeldung
Einkaufswagen
0 Artikel